Lieber Leser, herzlich willkommen auf Bibel-Offenbarung!
Auf dieser Webseite erscheinen in unregelmäßigen Abständen neue Artikel zu verschiedenen biblischen Themen. Die Vers-für-Vers-Auslegung der Bibelprophetie nach den Büchern Daniel (Altes Testament) und Offenbarung (Neues Testament) im linken Menü werden nach und nach erweitert. Alle zitierten Bibelverse auf Bibel-Offenbarung sind der Schlachter 2000 und der Elberfelder CSV entnommen, wenn nicht anders gekennzeichnet.

Jesus Christus
17 Dezember 2018

Wer ist "Jesus Christus"?

Jesus Christus. Haben wir uns über diesen Namen schon einmal tiefere Gedanken gemacht? Wofür steht dieser Name? Wie kam er zustande und wo hat er seinen Ursprung? Nachfolgende Studie will den historischen Hintergrund beleuchten. Wir werden sehen, wie sich dieser Name in den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung entwickelt hat. Auch wenn "Jesus Christus" als Name für den Messias im Neuen Testament steht, so kann nicht bewiesen werden, dass er bereits von den ursprünglichen Autoren der neutestamentlichen Schriften verwendet wurde. Diese Studie wird das Gegenteil offenbaren. (Der… ... weiterlesen
Kirche Gott unbekannt
30 Jun 2018

Unser Schöpfer - Wie ist Sein Name?

Unser Schöpfer - Wie ist Sein Name und wie der Name Seines Sohnes, weißt du es? Komplett neu und umfangreich überarbeitete Fassung, Juni 2018 @Bibel-Offenbarung.org (Ursprünglicher Titel: „Warum wir den Allmächtigen JaHuWaH nennen“, 2010) Wer ist hinaufgestiegen zum Himmel und herabgefahren?Wer hat den Wind in Seine Fäuste gesammelt?Wer hat die Wasser in ein Tuch eingebunden?Wer hat aufgerichtet alle Enden der Erde?Was ist Sein Name und was der Name Seines Sohnes,wenn du es weißt?(Sprüche 30,4) Hat Gott einen Namen? Ist "Gott" Sein Name? Wir… ... weiterlesen
Römer 14
09 Apr 2017

Römer 14: Alles erlaubt?

Römer 14 ist für viele Protestanten ein Argument gegen den Siebenten-Tag-Sabbat. Man ist der Ansicht, Paulus würde hier aufzeigen, dass die Zehn Gebote generell keine Gültigkeit mehr haben. Es sei egal, an welchem Tag man Gottesdienst hält. Auch wird mit diesem Kapitel des Briefes an die Römer argumentiert, dass man ohne Bedenken Fleisch essen kann, welches der Schöpfer als „unrein“ (z.B. Schweinefleisch) deklariert hat und damit als ungeeignet für die tägliche Nahrung. Die Frage ist: Spricht Paulus in diesem Brief an die Gemeinde Roms… ... weiterlesen
Fragezeichen Baer
04 Jul 2016

Was ist das für ein Gott, der Kinder von Bären töten lässt, nur weil sie den Propheten Elisa verspotteten?

Was ist das für ein Gott, der Kinder von Bären töten lässt, nur weil sie den Propheten Elisa verspotteten? In 2. Könige 2,23-24 wird uns berichtet, dass „kleine Knaben“ den Propheten Elisa mit den Worten verspotteten: „Kahlkopf, komm herauf!“. Der Prophet Elisa verfluchte daraufhin die Kinder, was zur Folge hatte, dass zwei Bärinnen aus dem Wald kamen und 42 Kinder töteten. Das erscheint für uns Menschen nicht nur grausam, sondern auch völlig ungerechtfertigt. Man fragt sich: Ist das mit einem liebenden Gott vereinbar? Wie kann Er so etwas… ... weiterlesen
Buch Henoch
02 Mai 2016

Das „Buch Henoch“ - eine göttlich inspirierte Schrift?

Das heute besonders im Internet verbreitete „Buch Henoch“ wird von immer mehr Christen als göttlich inspiriert angesehen. Dieses Buch wurde jedoch zu Recht nicht dem biblischen Kanon, sondern vielmehr den pseudepigraphischen Schriften zugeschrieben. Pseudepigraphische Schriften sind solche, die bewusst im Namen einer bekannten Persönlichkeit abgefasst oder fälschlicherweise einer solchen zugeschrieben werden. Das Buch Henoch wurde nicht von dem im Ersten Buch Mose berichteten Henoch verfasst oder überliefert, auch wenn das heute vielfach… ... weiterlesen
Frage Juedischer Kalender
29 Mär 2016

Was ist der Unterschied zwischen dem Biblischen Kalender von Bibel-Offenbarung und dem Jüdischen Kalender? Warum ist 2016 das Passah im Jüdischen Kalender ebenfalls erst im April?

Was ist der Unterschied zwischen dem Biblischen Kalender nach Bibel-Offenbarung und dem Jüdischen Kalender? Warum ist 2016 das Passah im Jüdischen Kalender ebenfalls erst im April? Grundsätzlich ist zu beachten, dass im rabbinisch-jüdischen Kalender nur die jährlichen Feste nach einem Mond-Sonnenkalender berechnet werden, jedoch nicht die wöchentlichen Sabbate. Alleine schon dadurch kommt es zu unterschiedlichen Daten bei den jährlichen Festen. Dies ist auch der Grund für die sogenannten „Aufschieberegeln“ bzw. „kalendarischen… ... weiterlesen
Auszug Aegypten Kalender
29 Feb 2016

Das Zeitsystem des Schöpfers: In Ägypten vergessen – beim Auszug wieder hergestellt

Der Schöpfungsbericht im Ersten Buch Mose stellt uns die Sieben-Tage-Woche vor. Dazu gibt uns der Schöpfer die Information, dass Sonne und Mond nicht nur den Tag und die Nacht regeln, sondern vor allem zur Bestimmung der Zeit bzw. der Festzeiten dienen sollen. Weitere Einzelheiten zum Biblischen Kalendersystem werden uns dort aber nicht gegeben. Im Zweiten Buch Mose können wir jedoch lernen, wann das Jahr beginnt, wann der Monat beginnt und wann der Tag beginnt. Der Bericht des Auszuges der Israeliten aus Ägypten zeigt in erstaunlicher Weise… ... weiterlesen
Fragezeichen
28 Feb 2016

Die Zählung bis Pfingsten: "Sieben volle Wochen + 50 Tage"?

Muss die Anweisung der Zählung bis Pfingsten in 3. Mose 23,15-16 nicht so verstanden werden, dass zu den „Sieben vollen Wochen“ bzw. „Sieben Sabbaten“ noch 50 zusätzliche Tage hinzuzurechnen sind? Seit einigen Jahren hat sich diese Art der Berechnung besonders im englischen Sprachraum unter Sabbathaltern verbreitet. Es wird argumentiert, dass ein Wort in 3. Mose 23,15-16 falsch übersetzt worden sei. Dazu wird eine einzige Bibelübersetzung zur Untermauerung dieser Ansicht vorgebracht. Es wird dabei auch missachtet, dass es sich bei der Zählung… ... weiterlesen
Blumen - Hebräer 4,15
24 Jan 2016

Von der Schwachheit zur Kraft – Eine ermutigende Begebenheit

Die Lehren des Messias waren nicht einseitig auf bestimmte Gebiete beschränkt, sondern umfassten die gesamte Breite menschlichen Lebens. Sie bieten bis heute Hinweise für jede Lebenslage und Lösungsansätze für alle Krisen, in die der Mensch geraten kann. Jahuschuah ist der beste Lehrer, den es je gab. Keine Lebensgeschichte aus dem Jüngerkreis veranschaulicht die Lehrmethoden Jahuschuahs so gut, wie die des Petrus. Petrus war ein mutiger, selbstsicherer, manchmal auch streitsüchtiger junger Mann. Seine schnelle Auffassungsgabe und sein… ... weiterlesen
Der Bock für Asasel
07 Jul 2015

Asasel

War in allen alten Kulturen „Asasel“ als Dämon und Teufel bekannt und wird er heute noch unter Esoterikern und Satanisten als Gott verehrt, so scheinen moderne Christen das vergessen zu haben. Teilweise wird Asasel oder der „Bock für Asasel“ heute fälschlicherweise mit „Christus“ bzw. dem Messias gleichgesetzt. Asasel wird in der Bibel in 3. Mose 16 erwähnt, wo der Versöhnungstag beschrieben wird. Er tritt in Erscheinung in der abschließenden Versöhnung des jährlichen Dienstes an der Stiftshütte, dem irdischen Heiligtum. Das Heiligtum sowie… ... weiterlesen
Biblischer Kalender 2015
27 Mär 2015

Schritt-für-Schritt Anleitung zur Bestimmung der biblischen Festtage 2015

Da in letzter Zeit vermehrt Leser-Anfragen zur Berechnung der auf Bibel-Offenbarung festgesetzten biblischen Festtage eingegangen sind, soll nachfolgend eine ausführliche Erklärung bzw. Anleitung hierfür gegeben werden. Es sei jedoch auch darauf hingewiesen, dass es nicht die einzig und 100% richtige Methode sein muss. Wir möchten jeden auffordern, jede Kalenderberechnung sowie jede Festsetzung der biblischen Feiertage durch Menschen sorgfältig zu überprüfen. Auch wollen wir damit nicht andere Methoden als falsch verurteilen, denn letztendlich… ... weiterlesen
Stolz und Demut
11 Mär 2015

STOLZ: Die Wurzel der Sünde – Das Heilmittel: DEMUT

„Vor dem Zusammenbruch wird das Herz des Menschen hochmütig, aber vor der Ehre kommt die Demut.“ (Sprüche 18,12) Eine Ich-bezogene, stolze Person sagt: „Ich will das, Ich will jenes; Ich bestimme, wo es lang geht“. Oder: „Was, du glaubst an einen persönlichen Schöpfergott? Das ist ja lächerlich!“. Oder: „Ich habe überhaupt keine Zeit, ich muss noch mehr arbeiten, damit ich noch ein zweites Haus bauen kann.“ Oder: „Was will mein Ehepartner von mir? Was will mein Vorgesetzter? Was wollen die Behörden von mir? Das mache Ich nicht!“ Oder: „Ich… ... weiterlesen
Landschaft mit fruchtbaren Hügeln
22 Feb 2015

Durch Glauben zum Sieg - Das Beispiel Kalebs

(4. Mose 13 & 14) In einer Zeit, in der JAHUWAHs Wort und Wille missachtet werden, braucht die Welt Menschen, wie Kaleb einer war, der sich gegen die Meinung der Mehrheit in Israel zu JAHUWAHs Verheißungen bekannte. Die Kundschafter die zusammen mit Kaleb und Josua das Verheißene Land erkundeten, hatten schon die Steine in der Hand, mit denen sie Kaleb töten wollten. Aber dadurch ließ Kaleb sich nicht beirren. Er hatte eine Botschaft von Gott weiterzugeben, und davon ließ er sich nicht abbringen. „Wie ein Mensch denkt in seinem Herzen, so ist… ... weiterlesen
Fragezeichen
03 Feb 2015

Da die Neumondkonjunktion (astronomischer Neumond) im Jahr 2015 vor der Frühlings-Tagundnachtgleiche liegt, müsste der Erste Biblische Monat nicht einen Monat später beginnen, als von Bibel-Offenbarung vorgegeben?

Da die Neumondkonjunktion (astronomischer Neumond) im Jahr 2015 vor der Frühlings-Tagundnachtgleiche liegt, müsste der Erste Biblische Monat nicht einen Monat später beginnen, als wie von Bibel-Offenbarung vorgegeben? Es ist richtig, die Neumondkonjunktion liegt im Jahr 2015 vor der Frühlings-Tagundnachtgleiche. Die Tagundnachtgleiche findet am 20. März um 23:45 statt, die Neumondkonjunktion davor um 10:36 Uhr. Da jedoch der Neumondtag den ersten Tag des Monats darstellt, ist dies der ausschlaggebende Tag der grundsätzlich NACH der… ... weiterlesen
Jahresbeginn Biblischer Kalender
05 Dez 2014

Neujahr in der Bibel – Wann beginnt der erste Monat des Jahres?

„Dieser Monat soll für euch der ersten Monat des Jahres sein …“ (2. Mose 12,2). Welcher Monat ist hier gemeint? Wenn der Allmächtige Schöpfergott bestimmte Zeitangaben zur Festfeier macht, dann ist es wichtig, zu wissen, wann diese Verabredungen mit Ihm stattfinden sollen. Dazu muss allerdings der von Ihm festgesetzte Jahresanfang bekannt sein, andernfalls wird man Ihn verpassen und einem Anderen die Ehre geben. Der Januar kann es kaum sein, denn dieser ist der römischen Gottheit „Janus“ gewidmet. Er wird nicht nur mit zwei Gesichtern… ... weiterlesen
Maria vor dem leeren Grab
18 Apr 2014

Die „Kreuzigungswoche“ – Widersprüche in den vier Evangelien?

Bibelkritiker weisen gerne darauf hin, dass sich die Angaben über die Kreuzigungswoche der vier Evangelien widersprechen. Tatsächlich scheinen die Evangelisten Matthäus, Markus und Lukas auf den ersten Blick anzudeuten, dass das letzte Abendmahl das Passahmahl selbst sei, während Johannes darauf schließen lässt, dass es vor dem Passahmahl stattfand. Nach Johannes wird der Messias zur „sechsten Stunde“ für die Hinrichtung von Pilatus freigegeben, nach Lukas wird Er jedoch zur „dritten Stunde" bereits gekreuzigt. Können diese vermeindlichen… ... weiterlesen
01 Mär 2014

Das Jahr der Kreuzigung des Messias

Die Bibel gibt uns durch die alttestamentlichen Propheten und durch die Evangelien sehr genaue Anhaltspunkte, die sogar auf die Stunde genau aufzeigen, wann unser Erlöser am Kreuz gestorben ist. Werden diese Hinweise mit den historischen und den modernen astronomischen Daten abgeglichen, können wir genau feststellen, in welchem Jahr, in welchem Monat und an welchem Tag unser Erlöser uns von der Macht des ewigen Todes freikaufte. Für unsere persönliche Erlösung ist es sicherlich nicht erforderlich, unbedingt das exakte Datum zu wissen. Es ist… ... weiterlesen
Drei Tage drei Naechte - Matthäus 12,40
27 Feb 2014

Drei Tage und drei Nächte - Matthäus 12,40

Viele Bibelstudenten gehen aufgrund der Aussage in Matthäus 12,40 davon aus, dass die Kreuzigung an einem Mittwoch stattfand und der Messias am Samstag-Nachmittag wieder von den Toten auferstand. Das ist aber nicht in Einklang mit den Schriften des Alten und Neuen Bundes. Man geht davon aus, dass die „drei Tage und drei Nächte“ exakt 72 Stunden umfassen, in denen der Messias tot war. Viele nehmen gleichzeitig an, dass der Messias im Jahr 31 n.Chr. gekreuzigt wurde. Diese Annahme einer Mittwochkreuzigung in diesem Jahr ist richtig, wenn man… ... weiterlesen
23 Dez 2013

Müssen wir aufgrund Römer 7,6 die Gebote und Anweisungen JAHUWAHs, die Er den Israeliten gab, nicht mehr halten?

Müssen wir aufgrund Römer 7,6 die Gebote und Anweisungen JaHuWaHs, die Er den Israeliten gab, nicht mehr halten? Römer 7, 1-6: „Oder wißt ihr nicht, Brüder - denn ich rede zu denen, die das Gesetz kennen -, daß das Gesetz über den Menschen herrscht, solange er lebt? Denn die verheiratete Frau ist durchs Gesetz an den Mann gebunden, solange er lebt; wenn aber der Mann gestorben ist, so ist sie losgemacht von dem Gesetz des Mannes. So wird sie nun, während der Mann lebt, eine Ehebrecherin genannt, wenn sie eines anderen Mannes wird; wenn aber der… ... weiterlesen
Heidnischer Götzendienst
23 Dez 2013

Was sind die „schwachen und armseligen Elemente“ in Galater 4,8-10? Sind es die Sabbate, Feste und Neumondtage?

Was sind die „schwachen und armseligen Elemente“ in Galater 4,8-10? Sind es die Sabbate, Feste und Neumondtage? „Damals jedoch, als ihr Gott nicht kanntet, dientet ihr denen, die von Natur nicht Götter sind jetzt aber habt ihr Gott erkannt - vielmehr ihr seid von Gott erkannt worden. Wie wendet ihr euch wieder zu den schwachen und armseligen Elementen zurück, denen ihr wieder von neuem dienen wollt? Ihr beobachtet Tage und Monate und bestimmte Zeiten und Jahre.“ In diesen Versen sagt Paulus den Galatern, dass sie sich nicht zurück zu den… ... weiterlesen
Paulus schreibt Briefe an die Gemeinden
23 Dez 2013

Besagt Kolosser 2,16, dass der Gläubige die Feste, Neumondtage und Sabbate des Schöpfers nicht mehr zu halten braucht?

Besagt Kolosser 2,16, dass der Gläubige die Feste, Neumondtage und Sabbate des Schöpfers nicht mehr zu halten braucht? Zunächst ist zu beachten, dass die Paulusbriefe nicht immer einfach zu verstehen sind. Denn Paulus war ein Gelehrter der Torah, im Gegensatz z.B. zu Petrus, der nur ein einfacher Fischermann war. Petrus warnt uns deshalb vor einer falschen Auslegung der Paulusbriefe: „Und seht in der Langmut ... [JaHuWaHs] die Rettung, wie auch unser geliebter Bruder Paulus nach der ihm gegebenen Weisheit euch geschrieben hat, wie auch in… ... weiterlesen
Schuldschein ans Kreuz geheftet
22 Dez 2013

Was ist die „gegen uns gerichtete Schuldschrift“ in Kolosser 2,14?

Was ist die „gegen uns gerichtete Schuldschrift“ in Kolosser 2,14? „Er hat die gegen uns gerichtete Schuldschrift ausgelöscht, die durch Satzungen uns entgegenstand, und hat sie aus dem Weg geschafft, indem Er sie ans Kreuz heftete.“ (Kolosser 2,14) Die Aussage, dass sich „die gegen uns gerichtete Schuldschrift, die durch Satzungen uns entgegenstand“ auf die Torah (Gesetz) Moses bezieht, lässt die meisten modernen Christen zu dem Schluss kommen, dass die Gebote und Anweisungen der Torah, in Teilen oder vollständig, abgetan und ans Kreuz… ... weiterlesen
Opferaltar vor der Stiftshütte
22 Dez 2013

Was fand mit dem Tod des Messias ein Ende?

Was fand mit dem Tod des Messias ein Ende? „Und stark machen wird er einen Bund für die Vielen, eine Woche lang; und zur Hälfte der Woche wird Er Schlachtopfer und Speisopfer aufhören lassen.“ (Daniel 9,27) Es ist das gesamte Opfersystem mit seinen Tieropfern und Gaben die am Kreuz aufhören sollten. Denn dieser Priesterdienst mit den Tier- und Speiseopfern war ein Vorschatten auf den Tod des Messias an unserer statt. In dem Moment als Jahuschuah starb - "zur neunten Stunde" (Markus 15,33; 15 Uhr nachmittag) zerriß der Vorhang im Tempel "von oben… ... weiterlesen
Torah
22 Dez 2013

Was ist die biblische Bedeutung des Wortes "Gesetz"?

Was ist die biblische Bedeutung des Wortes "Gesetz"? Das Wort Torah ist vielen Bibellesern ein eher fremdes Wort und die meisten Christen verbinden es mit dem Alten Testament und mit den Juden. Der Ausdruck Torah hat jedoch eine gewaltige Bedeutung. Im Neuen Testament wird dieser Ausdruck 195 Mal gebraucht. Leider nicht in der hebräischen Sprache, sondern wurde in die erste griechische Übersetzung des Alten Testaments, der Septuaginta, mit „Nomos“ wiedergegeben. Ins Deutsche wurde es dann sowohl im Alten wie im Neuen Testament mit „Gesetz“… ... weiterlesen
Torah
22 Dez 2013

Was ist die biblische Bedeutung des Wortes "Gesetz"?

Torah Das Wort Torah ist vielen Bibellesern ein eher fremdes Wort und die meisten Christen verbinden es mit dem Alten Testament und mit den Juden. Der Ausdruck Torah hat jedoch eine gewaltige Bedeutung. In den Schriften des Neuen Bundes wird dieser Ausdruck 195 Mal gebraucht. Leider nicht in der hebräischen Sprache, sondern wurde in die erste griechische Übersetzung der Schriften des Alten Bundes, der Septuaginta, mit „Nomos“ wiedergegeben. Ins Deutsche wurde es dann sowohl in den Schriften des Alten wie des Neuen Bundes mit „Gesetz“… ... weiterlesen
Die heidnisch-katholische und "christliche" Trinität
14 Dez 2013

Was hat die Trinitätslehre mit dem Heidentum und der Zahl 666 zu tun?

Während die Bibel nichts über eine Dreieinigkeit, Trinität, Dreifaltigkeit oder über einen dreieinigen Gott berichtet, wurden in allen heidnischen Völkern Göttertriaden verehrt. Da die Römer ebenso wie die Babylonier und Ägypter eine Dreier-Gottheit anbeteten, begrüßten die neubekehrten römischen Christen dieses Dogma, weil schon Bekanntes im neuen christlichem Religions-Mantel gehüllt war. Sie mussten um so weniger von ihrem heidnischen Glauben aufgeben. Als sich in den ersten Jahrhunderten nach unserer Zeitrechnung die katholische Kirche… ... weiterlesen

Datenschutz Impressum Copyright © 2012-2018 Bibel-Offenbarung