Lieber Leser, herzlich willkommen auf Bibel-Offenbarung!
Auf dieser Webseite erscheinen in unregelmäßigen Abständen neue Artikel zu verschiedenen biblischen Themen. Die Vers-für-Vers-Auslegung der Bibelprophetie nach den Büchern Daniel (Altes Testament) und Offenbarung (Neues Testament) im linken Menü werden nach und nach erweitert. Alle zitierten Bibelverse auf Bibel-Offenbarung sind der Schlachter 2000 und der Elberfelder CSV entnommen, wenn nicht anders gekennzeichnet.

Schild Wahrheit Luege
25 Oktober 2020

9. Leben in der Wahrheit – Ein dringender Appell

Die gegenwärtige Zeit lässt einen schnell um sich greifenden Verfall menschlicher Werte erkennen. Sie zeigt eine zunehmende Gleichgültigkeit der Menschen, während gleichzeitig eine unheimliche Angst vor Krankheit und Tod um sich greift. Die derzeitige weltweite Situation offenbart eine erschreckende und unreflektierte Obrigkeitshörigkeit, die kaum noch Mitgefühl und Respekt vor den Mitmensche zuzulassen scheint. Wir steuern auf eine Welt zu, die sich immer weiter vom Schöpfer und Seinem lebenserhaltenden Geist entfernt. Wann wird Er Seinen Geist vollends zurückziehen? Erkennen wir, wie rasant… ... weiterlesen
Astronomische Uhr
24 Okt 2020

8 Wahrheit als sich entfaltender Plan in der Zeitgeschichte

Vom ersten bis zum letzten Kapitel der Bibel entfaltet sich ein göttlicher Plan. Ein Plan, der es dem Menschen ermöglicht, zurück zur ursprünglichen Sabbatruhe zu finden. Die nach der Schöpfung herrschende vollkommene Ruhe JaHuWaHs wurde durch die Sünde gestört. Durch das Liebeswerk des Messias auf Golgatha wird die Sabbatruhe im Menschen wieder hergestellt. Diese… ... weiterlesen
Vom Himmel - Johannes 6,38
24 Okt 2020

7. Wahrheitserfüllung einer Verheißung

„Als aber die Zeit erfüllt war, sandte Gott Seinen Sohn.“ (Galater 4,4) Wahrheit basiert auf Glaubhaftigkeit. In der Person des Messias wurde die Wahrheit offenbart und erfüllt. Sein Kommen auf diese irdische Welt, Seine Entäußerung der göttlichen Stellung beim Vater in den himmlischen Regionen, offenbart die Liebe, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Heiligkeit des… ... weiterlesen
Denken Herz Psalm 45
23 Okt 2020

6. Herzenswahrheit – ein Beziehungsgeschehen

„Mit dem Herzen zu denken, ist die rechte Art für die Menschen.“ Diese Worte von Albert Schweitzer lassen sich erweitern: „Mit dem Herzen zu denken und zu handeln ist die rechte Art für die Menschen, wahrhaftig zu leben“. Das Herz thront damit über dem Verstand. Denn das Herz steht symbolisch vor allem für das Leben. Durch das Herz wird das Blut gepumpt, das den… ... weiterlesen
Hand festhalten
23 Okt 2020

5. Treu, barmherzig, zuverlässig, beständig = Gerechtigkeit

Wahrheit ist eine Gabe des Geistes, aber nach hebräisch-biblischem Verständnis ist sie vor allem eine Herzensangelegenheit. Wahrheit ist demnach kein Wissen über einen tatsächlichen Sachverhalt. Sie hat vielmehr mit der inneren Haltung des Menschen zu tun. Diese Ausarbeitung ist Teil der Artikelserie „Der Weg der Erlösung zurück zur Sabbatruhe“. Inhalt dieses… ... weiterlesen
1.Johannes 16
22 Okt 2020

4. Wahrheit tun, Wahrheit geschieht

In unserer westlichen Welt sind wir oft stolz, wie abstrakt wir denken können. Wir haben das in der Schule gelernt. Der Lehrer vermittelt Wissen auf intellektuellem Gebiet. Wahrheit ist ein Zustand, der nachprüfbar und ergründet werden kann. Für den Hebräer hat Wahrheit eine etwas andere Bedeutung: Etwas tun, nicht nur denken. Die Wahrheit muss gelebt werden. Diese… ... weiterlesen
Griechisch Denken
21 Okt 2020

3. Die Denkwelt der antiken Hebräer und Griechen

Zwischen den antiken Hebräern und den alten Griechen gibt es einen beträchtlichen Unterschied in der Denkweise hinsichtlich der Weltsicht. Das hebräische Denken steht dem natürlichen Leben näher. Es beschäftigt sich nicht mit den abstrakten und wissenschaftliche festgeschriebenen Antworten auf den Sinn des Lebens. Wir sind von der griechischen Denkwelt geprägt und… ... weiterlesen
Gelehrte uebersetzen
20 Okt 2020

2. Von der hebräischen zur griechischen Bibel

Die frühe Kirche nahm Dogmen auf, die von den Lehren des Messias und der Apostel abweichen. Die ersten Kirchenlehrer wurden in den hellenistischen Schulen unterrichtet und von ihnen beeinflusst. Diese Kirchenmänner integrierten das heidnische Wahrheitsdenken in die christliche Theologie und versuchten, es mit den biblischen Aussagen zu harmonisieren. Dabei folgte der… ... weiterlesen
Was ist Wahrheit
20 Okt 2020

1. Was ist Wahrheit? - Biblisch-hebräisches Denken

„Was ist Wahrheit?“ Diese berühmte Frage stellte Pontius Pilatus vor ca. 2000 Jahren dem Messias auf dessen Aussage, Er sei gekommen, um für die Wahrheit Zeugnis zu geben. Er versicherte zudem, dass Ihn alle erkennen werden, die „aus der Wahrheit sind“ (Johannes 18,36-40). Zu allen Zeiten und in verschiedenen Kulturen ist die Frage gestellt worden: „Was ist… ... weiterlesen
Wolke Taube
06 Jul 2020

Der Weg der Erlösung zurück zur Sabbatruhe

Am sechsten Tag wurde der Mensch erschaffen. Am sechsten Tag starb der Sohn JaHuWaHs für uns, damit wir leben. Am Ende des sechsten Tages hörte der Schöpfer auf zu schaffen. Und siehe: „Es war sehr gut“. Am sechsten Tag hauchte unser Erlöser Sein Leben aus, indem Er ausrief: „Es ist vollbracht!“ Am siebten Tag, an dem der Schöpfer von Seinem Werk "ruhte", begann der… ... weiterlesen
Sanduhr Daniel 2,16
11 Sep 2019

Daniel 2,14-18 -- König Nebukadnezar gewährt Daniel eine Frist, Daniel betet

Da erwiderte Daniel mit Verstand und Einsicht dem Arioch, dem Obersten der Leibwache des Königs, der ausgezogen war, um die Weisen von Babel zu töten; 15 er antwortete und sprach zu Arioch, dem Oberbeamten des Königs: Warum der strenge Befehl vom König? Da teilte Arioch Daniel die Sache mit. 16 Und Daniel ging hinein und erbat sich vom König, dass er ihm eine Frist… ... weiterlesen
Lichtstrahlen Himmel Wiese
14 Jul 2019

Heiliger Geist – Macht, Wirkkraft, Geschenk

Viel wird unter Christen vom „Heiligen Geist“ gesprochen. Aber was ist das? Wessen Geist ist es? Wer bekommt ihn? Wie wirkt er? Was bewirkt er? Ist es derselbe Geist, der bereits in den Zeiten des Alten Bundes bei den Israeliten wirkte? Inhalt Keine Person. 1 Enorme Macht und Kraft! 3 Im alten Volk Israel gegenwärtig. 3 Fließt durch den Sohn zu den Menschen. 4 Wirkt… ... weiterlesen
Zeit gewähren
11 Jun 2019

Daniel 2,7-13 -- Die „Weisen Babylons“ können den Traum nicht beantworten: Todesurteil

Da antworteten sie zum zweiten Mal und sprachen: Der König [Nebukadnezar] möge seinen Knechten den Traum erzählen, so wollen wir die Deutung verkünden! 8 Der König antwortete und sprach: Ich weiß nun sicher, dass ihr Zeit gewinnen wollt, weil ihr seht, dass mein Entschluss unwiderruflich feststeht. 9 Wenn ihr mir den Traum nicht mitteilt, so bleibt für euch nur ein… ... weiterlesen
Alte Flagge Aramaer
15 Mai 2019

Daniel 2,3-6 -- Der König fordert sowohl den Traum als auch dessen Deutung

3 Da sprach der König [Nebukadnezar] zu ihnen: Ich habe einen Traum gehabt, und mein Geist ist beunruhigt, bis ich den Traum verstehe! 4 Hierauf gaben die Chaldäer dem König auf Aramäisch zur Antwort: O König, mögest du ewig leben! Erzähle deinen Knechten den Traum, so wollen wir die Deutung verkünden! 5 Der König antwortete den Chaldäern: Mein Entschluss steht… ... weiterlesen
Frage beschriebene Blaetter
17 Apr 2019

Warum hat uns Jahuschuah nichts Schriftliches hinterlassen?

Jahuschuah ist für uns und unsere Erlösung die wichtigste Person. Da Er nicht nur der „Menschensohn“ ist, sondern der Sohn JaHuWaHs, der als Mensch auf unsere Erde kam, kann man sich durchaus fragen, warum Jahuschuah (Jesus) Seinen Nachfolgern kein eigenes schriftliches Zeugnis mit auf den Glaubensweg gegeben hat. Dann hätten wir die Botschaft aus der… ... weiterlesen
Wahrsagerei Magie
25 Mär 2019

Daniel 2,2 -- Der König lässt seinen gesamten Beraterstab zusammenrufen

„Und der König befahl, dass man die Wahrsagepriester und die Sterndeuter und die Magier und die Chaldäer rufen sollte, um dem König seine Träume kundzutun; und sie kamen und traten vor den König.“ König Nebukadnezzar II. hatte eines Nachts einen Traum, den er nicht deuten konnte. Er rief deshalb die mächtigsten Männer des Reiches zusammen. Es war die Beratergruppe… ... weiterlesen
Koenig nachdenklich
21 Feb 2019

Daniel 2,1 -- Ein Traum beunruhigt den babylonischen König Nebukadnezar

„Und im zweiten Jahr der Regierung Nebukadnezars hatte Nebukadnezar Träume, so dass sein Geist sich beunruhigte und er nicht mehr schlafen konnte.“ Dies ereignete sich zu Beginn der Regierung Nebukadnezars im Jahr 603 v.u.Z. Der babylonische König Nebukadnezar II. war ein intelligenter König, der sich über die Zukunft seines Reiches viele Gedanken machte. Daniel 2,29… ... weiterlesen
Nebukadnezar Traum Standbild
07 Feb 2019

Daniel Kapitel 2 – Der Traum des babylonischen König Nebukadnezars

Wir befinden uns im Jahr 603/602 v.u.Z., im 2. Jahr des großen babylonischen Weltherrschers Nebukadnezar II. Dieser mächtige König hat eines Nachts einen Traum, in dem er ein riesiges Standbild aus unterschiedlichen Metallen sieht, das durch einen vom Himmel fallenden Stein vollständig zerstört wird. Die Ereignisse des Traums erschrecken ihn so sehr, dass er keine… ... weiterlesen
Xi Chi Stigma
13 Jan 2019

Das Christogramm, das Kreuzzeichen und das Malzeichen des Tieres

In den vergangenen Beiträgen dieser Artikelserie sind wir der Frage nachgegangen, wo der Name Jesus Christus seinen Ursprung hat und wie er sich in den ersten Jahrhunderten entwickelte. Abschließend soll unter diesem Gesichtspunkt das Christogramm und das Kreuzzeichen näher beleuchtet werden. Wie ist der Name damit verbunden? Welche Macht bzw. welche Religion steckt… ... weiterlesen
Sol Invictus Scheibe
08 Jan 2019

Von Sol invictus zu Jesus Christus

Kaiser Konstantin der Große hatte einen großen Einfluss auf die neue synkretistische Religion des Christentums im 4. Jahrhundert. Es war vor allem dieser Kaiser, der mithilfe der Bischöfe in Rom den Sonnengott Sol invictus in gewisser Hinsicht dem biblischen Messias „überstülpte“. Konstantin stattete ihn mit Elementen des Sonnengottes aus, der von nun an als Jesus… ... weiterlesen
Keltisches Kreuz
05 Jan 2019

Der Dionysus des Nordens: Hesus

Dionysus, Zeus, Jesus. Ein Brauch der hellenistischen Kultur um die Zeitenwende erforderte es, sowohl gewöhnlichen Männernamen als auch Götternamen die Silbe „us“ am Ende anzuhängen. Zu jener Zeit gab es auch einen bedeutenden Gott der Kelten, welcher als Namensgeber für den christlichen Jesus im Verdacht steht. Die Römer und Griechen brachten damals nicht nur… ... weiterlesen
Zeus
03 Jan 2019

Die Endung „sus“ - Gott Dionysus, Sohn des Zeus

Der Name „Jesus“ hat weder im Hebräischen noch in der griechischen und lateinischen Sprache die Bedeutung von „erlösen“ oder „retten“. Gemäß biblischer Angaben müsste dieser Name jedoch im Zusammenhang mit dem Namen des Vaters wie auch mit der Eigenschaft der Erlösung in Verbindung stehen. Im vorhergehenden Kapitel haben wir auch gesehen, dass Jesus für den Namen des… ... weiterlesen
Nomina sacra Jesus Maria
30 Dez 2018

Die Entwicklung der „Nomina sacra“ zu „Iesus Christus"

Den zusammengesetzten Namen „Jesus Christus“ finden wir im Alten Testament nicht. Im Neuen Testament wird der Messias jedoch so bezeichnet. Wir müssen uns nun folgende Fragen stellen: Gibt es Originalschriften der neutestamentlichen Schreiber? Wie alt ist das älteste gefundene Manuskript des Neuen Testaments? Enthalten die ältesten Papyri-Funde des Neuen Testaments… ... weiterlesen
Mumifizierung Anubis Osiris
27 Dez 2018

Der gesalbte Christ und der ägyptische Totenkult KRST

Der Name bzw. Titel "Christus" kann durchaus auch auf den Brauch der ägyptischen Totenbestattung zurückgeführt werden. Wir werden sehen, dass es eine erstaunliche Ähnlichkeit zwischen dem ägyptischen Totenritual und der Tradition der christlich-kaholischen „Letzten Ölung“ gibt. Wir haben hier nicht nur eine Verbindung hinsichtlich des Namens, sondern auch in Bezug… ... weiterlesen
Richard Loewenherz Salbung
25 Dez 2018

Vom „Guten Gott“ zum Gesalbten

Wie wir im vorhergehenden Beitrag gesehen haben, war der Begriff bzw. der Name Christus um die Zeitenwende unbekannt. Chrestus (mit e) hingegen war ein geläufiger Beiname für „gute“ Menschen oder Götter. Dieser Artikel zeigt auf, wie sich der Name Christus (mit i) aus diesem ursprünglichen Beinamen entwickelte. Dabei spielte die Bedeutung von Salben in die… ... weiterlesen
Euripides
24 Dez 2018

Chrestus, der „Gute Gott“

In diesem Abschnitt der Artikelserie „Wer ist Jesus Christus“ wollen wir herausfinden, wie der Name bzw. Titel Christus im ersten und zweiten Jahrhundert zustande kam und woraus er sich entwickelte. Die Reise geht über die griechische Philosophie bis zum Götterkult Ägyptens. Dabei drängt sich ein Vergleich mit Bräuchen in der christlichen bzw. katholischen Kirche… ... weiterlesen

Datenschutz Impressum Copyright © 2012-2020 Bibel-Offenbarung