Wer hat den Sohn JAHUSCHUAH von den Toten auferweckt? Oder konnte der Sohn des Allmächtigen gar nicht sterben?

Erstellt: Donnerstag, 24. Oktober 2013 Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 30. März 2016

 

Wer hat den Sohn JAHUSCHUAH von den Toten auferweckt? Oder konnte der Sohn des Allmächtigen gar nicht sterben?

 

FragezeichenDie Trinitätslehre leugnet die buchstäbliche Sohnschaft und den vollkommenen Tod des Messias. Denn demnach ist der göttliche Sohn ein Teil von Gott selbst oder einer von den drei Personen der Dreieinigkeit und kann damit nicht sterben, weil Gott nicht sterben kann. Der lateinische Kirchenlehrer und Trinitarier Augustin (354-430 n. Chr.) schrieb:

„Kein toter Mensch kann sich selbst auferwecken. Er [der Messias] allein war imstande sich selbst aufzuerwecken, welcher – obwohl sein Körper tot war – nicht tot war. Denn er hat das, was tot war wieder auferweckt. Er hat sich selbst auferweckt, der in sich selbst am Leben war, doch in seinem Körper, den er auferweckt hat, tot war. Denn nicht nur allein der Vater von dem gesagt wurde durch den Apostel: ‚Darum hat ihn auch Gott erhöht …‘, hat den Sohn auferweckt, sondern auch der Herr hat sich selbst auferweckt, d.h. seinen Körper.“ (Nicene & Post-Nicene Fathers, Serie 1, Bd. 6, S. 656, St. Augustine, „Sermons on Selected Lessons of the New Testament“).


Ein toter Mensch kann sich tatsächlich nicht selbst von den Toten auferwecken. Nachdem JAHUSCHUAH von den Toten auferweckt wurde und gen Himmel zu seinem Vater aufgefahren war, sagte Er: „Ich war tot.“ (Offenbarung 1,18)

An keiner Stelle in der Bibel steht, dass JAHUSCHUAH sich selbst aus den Toten auferweckte. Es gibt aber zahlreiche Bibelstellen, die aussagen, dass der Vater Ihn von den Toten erweckte.

Lies hierzu bitte die ausführliche Antwort auf die Frage: Ist der Sohn JAHUWAHs unsterblich? Ist der Messias am Kreuz gestorben? Oder konnte Er gar nicht sterben, da Er Gott selbst ist oder ein gleich allmächtiger Gott von Dreien?

Die Trinität, auch Dreieinigkeit oder Dreifaltigkeit genannt geht von dem Konzept aus, dass der Gott der Bibel aus drei getrennten Wesen besteht, die doch “eins” sind, weil sie in ihren Zielen, Plänen und Absichten vollkommen übereinstimmen. „Gott“ ist demnach kein Individuum, sondern eine Gruppe von drei Wesen/Personen. Demnach gibt es auch keinen wirklichen, buchstäblichen Sohn. Der buchstäbliche, tatsächliche Tod des Sohnes wird geleugnet, denn man geht davon aus, dass sich alle drei dieser göttlichen Personen vollkommen identisch und gleich mächtig sind. Somit kann auch keine von ihnen sterben.

Zum Unterschied von Trinität (Dreieinigkeit/Dreifaltigkeit) und Modalismus (den manche mit der Dreifaltigkeit verwechseln) siehe: Was ist der Unterschied zwischen Modalismus und Trinität/Trithesimus?

 

 

Datenschutz Impressum Copyright © 2012-2018 Bibel-Offenbarung