Ist der Neumondtag ein Werktag oder ein Feiertag, an dem keine Werktagsarbeit verrichtet wird?

Drucken
Erstellt: Dienstag, 31. Januar 2012 Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 26. März 2019

Ist der Neumondtag ein Werktag oder Feiertag? Wurde das Manna – wie beim Sabbat – am Vortag für zwei Tage gesammelt? Wird am Neumondtag gearbeitet?

 

FragezeichenIn Hesekiel 46,1; Jesaja 66,22-23 und 2. Könige 4,23 wird der Neumondtag in einem Satz zusammen mit dem Sabbat genannt, wo es um die Anbetung JaHuWaHs geht. Desweiteren zeigt Amos 8,5, dass am Neumondtag keine Geschäfte verrichtet wurden. Dieser Tag kann gemäß dieser Bibelstellen auch nie ein Siebenter-Tag Sabbat und nie ein Werktag sein.

Wenn die Monate nach dem Mond bestimmt werden, die Wochen davon aber völlig unabhängig sind und sich ohne Unterbrechung aneinanderreihen (wie im heutigen Gregorianischen Sonnenkalender, der dem Mond keine Beachtung schenkt), dann würde der Neumondtag meist auf einen Werktag fallen und alle paar Monate auf einen Siebenten-Tag Sabbat. Das ist nach der Anordnung unseres Schöpfers aber nicht der Fall. Dadurch gibt es grundsätzlich IMMER nur sechs Werktage.

Im Gegensatz zum Siebenten-Tag Sabbat gibt es jedoch in der Bibel kein deutliches „so spricht JaHuWaH“ hinsichtlich der Frage, wie das Manna für den Neumondtag während der Wüstenwanderung gesammelt werden sollte. Wir wissen bezüglich Manna und Neumondtag genau so viel, wie wir bezüglich der jährlichen Feste und Manna wissen, nämlich gar nichts. Wir wissen, dass es drei heilige Festtage im Jahr gab, die nie auf einen Siebenten-Tag Sabbat fallen: der 21. des ersten Monats (der letzte Tag des Festes der Ungesäuerten Brote), der erste des siebten Monats (Posaunentag, der gleichzeitig ein Neumondtag ist) und der 10. des siebten Monats (Versöhnungstag) und der monatliche Neumondtag. Man kann annehmen, dass keine doppelte Portion Manna am vorherigen Tag dieser Feste und des Neumondtages gesammelt wurde, was aber eine ausdrückliche Anweisung für den Siebenten-Tag-Sabbat war. Das zeigt den ganz besonderen Stellenwert des Siebenten-Tag-Sabbats.

Grundsätzlich gibt es einen Unterschied zwischen dem Neumondtag und dem Siebenten-Tag-Sabbat. Der Neumondtag hat nicht denselben hohen Stellenwert, wie der Siebente-Tag Sabbat. Der Sabbattag ist ein ausdrückliches Gebot der 10 Gebote. Es ist der wichtigste Tag, denn es ist der Tag, der den Schöpfergott JaHuWaH von allen anderen Götzen unterscheidet. Es ist Sein Tag für Seine Geschöpfe und ist damit eins der ersten vier Gebote, die die Beziehung der Menschen zu ihrem Schöpfer regeln. „Denn in sechs Tagen hat … [JaHuWaH] Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darin ist, und er ruhte am siebten Tag; darum hat … [JaHuWaH] den Sabbattag gesegnet und geheiligt.“ (2. Mose 20,11). Siehe hierzu: Der Siebente-Tag Sabbat.

Zudem wurden die Zehn Gebote, im Gegensatz zu den Anweisungen der jährlichen Feste und Neumondtag, mit dem Finger JaHuWaHs aufgeschrieben und in die Bundeslade gelegt. Diese Bundeslade mit den 10 Geboten wird am Ende, wenn das Gericht abgeschlossen sein wird, demonstrativ für alle sichtbar gezeigt werden, wenn sich der Himmel auftut (Offenbarung 11,19).

Auch der Bericht über den Angriff auf Jericho in Josua 6 könnte darauf schließen lassen. Sechs Tage sollten die Israeliten jeweils einmal die Stadt umrunden und am siebten Tag sieben Mal. Am Siebten Tag fielen die Mauern. Wurden die Israeliten aufgefordert am heiligen Sabbattag Krieg zu führen? Wohl kaum, wenn man bedenkt, wie sehr JaHuWaH immer wieder dieses vierte Gebot betonte (2. Mose 20,8-11; 2. Mose 31,13-15; 2. Mose 35,2; 5. Mose 5,12-15) und auch der Messias wies Seine Jünger an: "„Bittet aber, dass eure Flucht nicht im Winter noch am Sabbat geschieht“ (Matthäus 24,20). 

Wie aber kommt es dann, dass die Kriegsposaunen am "Siebenten Tag" am häufigsten und stärksten erklangen und an diesem Tag die Mauern Jerichos zusammenfielen? Es kann nur so sein, dass die Israeliten mit der Umkreisung der Stadt am 1. Tag des Monats, einem Neumondtag, begannen und am 7. Tag des Monats (6. Tag der Woche) die Eroberung der Stadt beendet war. Am 8. Tag des Monats (7. Tag der Woche) konnten sie damit am Sabbat ruhen. Sie haben sicherlich am Sabbattag nicht Krieg geführt. Wohl aber haben sie am Neumondtag die Stadt umkreist. Ein Hinweis darauf könnte das sogenannte Buch "Jascher" sein, auf das in Josua 10,13 bezug genommen wird ("Ist das nicht geschrieben im Buch Jascher?"). Und dort steht geschrieben:

„Und es war im zweiten Monat, am ersten Tag des Monats, dass … [JaHuWaH] zu Josua sage, Steh auf, Siehe, ich habe Jericho in deine Hand gegeben und alle Leute daraus, und alle deine Kriegsleute sollen um die Stadt ziehen, einmal jeden Tag, dies sollst du tun für sechs Tage. … Und am siebten Tag umrundeten sie Jericho sieben Mal und die Priester bliesen in ihre Posaunen…“ (Jascher 88,14-18)

Demnach, wäre es tatsächlich der erste Tag des Monats gewesen, an dem die Israeliten begannen, die Stadt zu umrunden. Allerdings ist dieses Buch, das mit "Sefer ha-Jaschar" bezeichnet wird, wohl kaum das Buch, auf das sich Josua bezog. Man geht davon aus, dass es erst irgendwann im 13. Jahrhundert geschrieben wurde. Und trotzdem sind die Zeitangaben erstaunlich, die der Autor zu den Ereignissen der Eroberung Jerichos schreibt.

Dieser Angriff auf Jericho ist auch ein Beweis für den Mond-Sonnenkalender, bei dem die Wochen immer wieder mit dem Neumond unterbrochen werden. Denn wenn man an einen ununterbrochenen Wochenzyklus glaubt, hätten die Israeliten am Sabbat Krieg geführt. Was niemals sein, kann.

Alles in allem steht der Neumondtag nicht auf derselben Stufe wie das Sabbatgebot und die restlichen Gebote (der 10 Gebote). Der Neumondtag ist besonders wichtig, um die Siebenten-Tag-Sabbate zu bestimmen. Es wurde an diesem Tag eine Versammlung einberufen, und es wurden keine Geschäfte getätigt. Hausarbeit im Gegensatz zur Dienstarbeit/Geschäfte scheint nicht verboten gewesen sein, wir haben keinen Hinweis, dass z.B. kein Manna gesammelt wurde, wie es am Sabbat der Fall war. Während das Sabbatgebot so eindeutig ist und kaum Fragen offen lässt, kann bezüglich des Neumondtages nur gesagt werden, dass jeder Einzelne die Dinge nach bestem  Wissen und Gewissen so halten sollte, wie er es nach Studium und Gebet erkannt hat. 

 

Weitere Infos zum Biblischen Mond-Sonnenkalender:

Konjunktion oder sichtbare-Neumondsichel - Wann beginnt der biblische Monat?

Das Zeitsystem des Schöpfers: In Ägypten vergessen – beim Auszug wieder hergestellt

Der Schöpferkalender

Zum Download oder Ausdruck des Mond-Sonnenkalenders von Bibel-Offenbarung und Informationen über astronomische Daten: hier klicken.