Erstellt: Dienstag, 03. Februar 2015 Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 30. März 2016

Da die Neumondkonjunktion (astronomischer Neumond) im Jahr 2015 vor der Frühlings-Tagundnachtgleiche liegt, müsste der Erste Biblische Monat nicht einen Monat später beginnen, als wie von Bibel-Offenbarung vorgegeben?


FragezeichenEs ist richtig, die Neumondkonjunktion liegt im Jahr 2015 vor der Frühlings-Tagundnachtgleiche. Die Tagundnachtgleiche findet am 20. März um 23:45 statt, die Neumondkonjunktion davor um 10:36 Uhr. Da jedoch der Neumondtag den ersten Tag des Monats darstellt, ist dies der ausschlaggebende Tag der grundsätzlich NACH der Frühlings-Tagundnachtgleiche liegen muss. Der Beginn des ersten Tages des Neuen Monats ist immer der Morgen, der auf den Zeitpunkt des astronomischen Neumonds folgt: der Neumondtag (siehe hierzu "Konjunktion oder sichtbare Neumondsichel - Wann beginnt der biblische Monat?")

Ebenso wie der Frühlingspunkt nur der Signalgeber für das Neue Jahr ist, so ist auch der astronomische Neumond (Neumondkonjunktion) nur das Signal für den Neuen Monat. Direkt an der Frühlings-Tagundnachtgleiche beginnt nicht das Neue Biblische Jahr, sondern erst mit dem Neumond, der darauf folgt. Und auch der erste Biblische Monat beginnt nicht mit dem Zeitpunkt der Neumondkonjunktion, sondern mit dem neuen Tag, der darauf folgt. Der Biblische Tag beginnt grundsätzlich mit dem Sonnenaufgang/Tageslicht am Morgen (siehe hierzu: "Was sagt die Bibel, wann der Tag beginnt?")

In den meisten Jahren liegt sowohl die Neumondkonjunktion (astronomischer Neumond) als auch der Neumondtag entweder vor oder nach der Frühlings-Tagundnachtgleiche. In seltenen Fällen – wie im Jahr 2015 – ist es jedoch so, dass die Neumondkonjunktion VOR der Frühlings-Tagundnachtgleiche liegt, der Neumondtag jedoch danach. In diesem Fall reicht es aus, wenn der Neumondtag NACH der Tagundnachtgleiche liegt. Das Kriterium, dass der Erste Tag "des Ersten Monat des Jahres" (2. Mose 12,2) NACH der Frühlings-Tagundnachtgleiche fallen muss, ist damit gegeben.

Die Bestimmung durch Bibel-Offenbarung für das 2015 wird durch den Meton-Zyklus bestätigt. Würde die Neumondkonjunktion als der erste Tag des Ersten Monats gesehen, würde sich der Jahresbeginn 2015 um einen Monat verschieben (bei einer Neumondbestimmung NACH der Frühlings-Tagundnachtgleiche); der Meton-Zyklus würde aus dem Takt geraten (berechnet für 15 Jahre vor und 15 Jahre nach dem Jahr 2015). Das Muster der gewöhnlichen und der sieben Schaltjahre im 19-Jahreszyklus zeigt sich wie folgt:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19


Beachte, dass es nie zwei Schaltjahre in Folge gibt, noch gibt es nie mehr als zwei gewöhnliche Jahre vor einem weiteren Schaltjahr. Im Jahr 2015/2016 (21.03.2015 bis 07.04.2016) befinden wir uns im 17. Jahr des Meton-Zyklus; d. h., es handelt sich um ein Schaltjahr, ein zusätzlicher Monat am Ende des biblischen Jahres (Frühling 2016).

 

Impressum Copyright © 2012-2017 Bibel-Offenbarung